CAMISSIO Camp2go Kinder-Ferien-Woche Juli 2020

 

 

Dschungelfieber mit CAMISSIO in Plettenberg-Holthausen ( Bericht mit Bildern )
 

Vom 29.6.-3.7.20 war das CAMISSIO-Team im und um das Gemeindehaus der Ev. Landeskirchlichen Gemeinschaft Holthausen am Lehmweg in Plettenberg zu Gast. Nach dem kurz vor der Kinder-Abenteuer-Ferienwoche auch das Hygienekonzept durch das Ordnungsamt der Stadt Plettenberg genehmigt worden war, konnte dem Dschungelfieber nichts mehr im Wege stehen.

 

Was braucht man für 5 Tage Ferien-Spaß ohne Ende? Ein LKW voll actionreicher Spiele, dutzende energiegeladene, begeisternde CAMISSIO-Mitarbeiter und die Gute Nachricht von Jesus Christus.

 

Fast 50 Abenteurer im Alter von 6 bis 12 Jahren hatten trotz Abstand und Hygiene-Regeln viel Freude bei Tänzen, spannenden Safari-Streifzügen mit „Cam“ und „Missi“ in Theaterstücken und bei actiongeladenen Spielen.

 

Der Fußball-Rasenplatz der LKG wurde für Spiele und Aktionen in großer Runde genutzt. Wenn das Wetter es nicht zu ließ wurde das Programm in den großen Saal des Gemeindehauses verlegt, in dem zu normalen Zeiten ca. 200 Personen Platz finden.

 

Josua Adrian, Mitglied des Camissio Leitungsteams sagte im Rückblick auf die 5 Tage : „ Die Camp2go Woche war ein unglaublicher Start in den Sommer ! Zusammen mit der LKG Holthausen konnten wir den Kids einen besonderen Start in ihre Ferien geben und ihnen noch dazu erzählen, dass Gott immer bei ihnen ist. Wir sind sehr dankbar, diese besondere Möglichkeit in der Corona-Zeit gehabt zu haben.“

 

Die Camissio-Mitarbeiter/-innen übernachteten die Woche über in verschiedenen Gastfamilien der LKG Holthausen und waren dann den ganzen Tag über mit den Kindern von 8.30 bis 16.30 Uhr im Einsatz. Dabei wurden die Kinder, die je nach Alter in 8 Gruppen eingeteilt waren und die Woche über auch in diesen Gruppen zusammen blieben von weiteren, sich abwechselnden Jungschar-Helfern der LKG Holthausen unterstützt.

 

Das Tagesprogramm für die Kinder sah nach der Willkommensfeier jeweils verschiedene Spielzeiten vor, die von Kleingruppen, Mittagessen und Snacks, sowie einem Bühnen-Programm unterbrochen wurden.

 

Matthias Höfer vom Helferteam der LKG Jungscharen : „Bei Camissio ist mir aufgefallen, wie wertvoll es ist, wenn wir nur Gutes übereinander aussprechen und uns gegenseitig immer wieder ermutigen. Die Mitarbeiter von Camissio leben nach diesem Grundsatz und erzeugen so ein Gefühl der Gemeinschaft und Akzeptanz – für alle Helfer, aber vor allem für jedes Kind.“

 

Auch wenn es zwischen durch mal geregnet hat, ließ das Wetter auch viele Aktionen draußen an der frischen Luft zu. So hatten die Kinder unter anderem auch viel Spaß mit der XXL-Luft-Hindernisbahn und dem Tower mit der Rutsche.

 

„Die Kinder sollen hier erleben, dass Gott sie liebt und wir sie wertschätzen. Wir möchten ihr Selbstbewusstsein und ihre Persönlichkeit stärken. Jedes Kind bekam am Ende der Woche eine persönliche Karte, wo wir die Sozialkompetenzen des Kindes loben. Unsere ermutigenden Worte haben die Power das Leben des Kindes positiv zu prägen.“, so Jes Misner, Leiterin von CAMISSIO CAMP2GO.

 

Die Mitarbeiter der LKG Jungscharen waren auch voll dabei und begeistert :

Tabea Westhoff : "Ich fand es gut, dass es nach jeder Spielzeit ein Gospel Connection und ein Gebet gab, sodass das Spiel mit dem Glauben verbunden wurde. Dadurch war es nicht nur Ferienbespaßung ( was auch mega gut und wichtig ist ), sondern die Kinder wurden näher zu Gott geführt und haben Gott besser kennengelernt. Außerdem haben die Camissio-Mitarbeiter immer gute und positive Stimmung verbreitet."

 

Janni Höfer : "Die Camissio-Woche hat mich und ich glaube auch alle Helfer aus unserer Gemeinde extrem stark geprägt. Ich war total begeistert von dem Team und deren Umgang mit den Kindern. Es wurde getanzt, gesungen und gespielt und es hat nicht nur den Kids Spaß gemacht sondern auch mir und allen anderen Helfern ! Ich glaube das in dieser Woche vielen Kindern klar geworden ist, dass Gott sie liebt und dass sie in Gott immer einen guten Vater haben und haben werden."

 

Nele Pierags : " Die Woche mit Camissio hat mir als Helferin total viel Spaß gemacht. Den Kids von Gottes Liebe zu erzählen hat nicht nur den Kindern, sondern auch mir selber viel gebracht und ich konnte viel aus der Woche mitnehmen. Mich hat es total begeistert, wie viel die Kinder über Jesus lernen wollten und wie offen sie zugehört und gebetet haben. Mir hat die Woche sehr gut gefallen und ich würde gerne noch mal als Helferin mitarbeiten, falls es sich ergibt. "

 

Viele Eltern berichteten, dass die Kinder jeden Tag viel zu erzählen hatten, abends k.o. waren und glücklich ins Bett fielen.

 

Anke Fürst, Leiterin des LKG Vorbereitungs-Teams : „ Die Camp2go Woche begleiten zu dürfen, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit. Ich erlebte glückliche Kinder, zufriedene Eltern, motivierte Mitarbeiter und das alles bei einem Höchstmaß an einer Corona geschuldeten Disziplin und Verantwortung im Umgang miteinander. Eine gesegnete Zeit, die wir hoffentlich im nächsten Jahr wieder erleben dürfen."

 

CAMISSIO CAMP2GO ist ein mobiles evangelistisches Kinderprogramm aus Siegen-Geisweid und nach der Woche hier in Plettenberg deutschlandweit in den Sommerferien noch in weiteren fast 20 Camps unterwegs. Wenn die Mitarbeiter Ihren langen Tag von morgens 6 Uhr bis abends oft 20 Uhr nach dem Feedback hinter sich hatten, gab es noch etwas Freizeit-Programm in Plettenberg.

 

Tom Fürst, Leitungsmitglied der LKG Holthausen äußerte sich zu der Kinderferienwoche wie folgt: „ Eine Gemeinde wird durch ihre Angebote wahrgenommen. Das war Corona bedingt in den letzten Monaten sehr schwierig. Durch die sorgfältige Vorbereitung, die Erarbeitung von programmgerechten Schutzkonzepten wurde die Durchführung der Kinderwoche in Plettenberg genehmigt und unterstützt. Wir sind sehr froh, dass die Kinder eine bunte, fröhliche Woche bei uns erleben konnten. Auf wieviel mussten sie vorher leider verzichten. Camissio bietet ein gutes Konzept, hoch engagierte Mitarbeiter und hat Eltern, Kinder und unsere Gemeinde begeistert."

 

Bedingt durch Corona, konnte leider der eigentlich geplante Eltern-Kind Nachmittag während der Kinderwoche nicht stattfinden. Dies will die LKG Holthausen möglichst schnell nach den Sommerferien voraussichtlich im September nachholen. Dazu wird die Gemeinde alle Eltern der teilgenommen Kinder noch separat per email informieren. Auf die Kinder warten dann noch die versprochenen T-shirts und ein Bildabzug der jeweiligen Gruppenaufnahme.

 

Wer sich selbst einen Eindruck von der Camp2go Woche machen möchte, findet auf der Facebook Seite der Gemeinde ( Landeskirchliche Gemeinschaft Plettenberg Holthausen ) kurze Video Clips zu jedem Tag.

Außerdem gibt es hier auf der Webseite der Gemeinde nachfolgend Bilder vom Camissio-Camp.

Die LKG Holthausen bedankt sich an dieser Stelle auch bei allen Gemeindemitgliedern und Eltern, die auf verschiedenste Weise dazu beigetragen haben, dass diese Abenteuerwoche ein wirklich großartiges Erlebnis für die Kinder wurde.